Wofür Pfarrgemeinde? - Oktober 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 

Wofür
 Pfarrgemeinde?
 
 

 
 
Es ist eine fixe Zeit am Sonntag und am Dienstag, da gibt es nichts anderes, da bin ich da für Lob, Dank, Gebet, Hören der Lesungen und die Mahlfeier.
 
Und da bin ich nicht allein. Da gibt es Menschen, die ähnlich oder gleich denken, spüren, Zeit mit Gott suchen. Wir erleben gemeinsam eine Auszeit von unserem Alltag. Wir versuchen zu verstehen, wie Jesus gelebt hat, was das mit unserem Leben hier und jetzt zu tun hat. Die Lieder, die wir gemeinsam singen, sind Gebete in heutiger Sprache. Sie bringen mich auf ganz andere Weise in Kontakt mit Gott.

Mit solcher Kraft ausgestattet, gilt es dann anderen zu begegnen, ihnen zuzuhören, zu helfen, zu vergeben, sich zu freuen, zu feiern, zu arbeiten, einfach füreinander da zu sein.
 
In der Pfarrgemeinde kann ich über Gott/Jesus nachdenken, Worte bzw. Formulierungen zu meinen Leben mit Gott suchen, sie aussprechen. Dazu braucht es eine vertraute, gleichgesinnte Atmosphäre. Diese Gemeinschaft trifft sich in der Kirche, im Pfarrhaus, das verwaltet, zu pflegen und zu erhalten ist.

Unser Ziel ist es, durch unsere Lebensart und Lebensfreude andere auf ein Leben „mit Jesus“ neugierig zu machen, sie von diesem Weg zu begeistern, über unseren Glauben Auskunft geben zu können!
 
 
Mariann Lachinger
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü