Weihnachten - vorbei? - Januar 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Weihnachten
 
ist vorbei, oder?

 
 
Es gab viele Möglichkeiten, wie ich mich auf Weihnachten vorbereiten konnte und auch genügend Feiertage, um dieses Fest gebührend zu feiern. Was bleibt davon für das – ja es hat schon begonnen – Neue Jahr? Da fiel mir ein „uraltes“ Lied ein. Sangen wir in den 80iger Jahren. Ist das aktuell?
 
Kind von Betlehem
Kind von Betlehem - nach dem saften Klang der Lieder, nach der Stille kehrt nun wieder Neid und Zwietracht in die Herzen ein, Schlag auf Schlag. Kind von Bethlehem – kamst du nur einen Tag?
Kind von Betlehem – nach den Stunden Heil’gen Friedens sind die Menschen wieder, wie wenn’s keinen hätt‘ gegeben diese Tage zuvor.
Kind von Betlehem – kommt’s dir auch traurig vor?
Kind von Betlehem – nach dem Gold und Weihrauchdüften steigt jetzt wieder aus den Lüften kalter Rauch und Hass auf die Erde herab.
Kind von Betlehem – schaufelt man schon dein Grab?
Kind von Betlehem – siehst du, ja, die Zeit verändert nichts an allem – nein, die Menschen sind noch, wie sie war’n damals in jener Zeit.
Kind von Betlehem – wir sind noch nicht soweit.
Kind von Betlehem – Bomben fallen, Kinder weinen, alte Menschen sind alleine, „Stille Nacht“ ist rasch verklungen, rauher Tag bricht an.
Kind von Betlehem – ist schon alles vertan?
Kind von Betlehem – doch zum Trost in allem Jammer bleibt dein Kreuz in jeder Kammer. Ja, dein Kreuz, das muss wohl jeder täglich wo seh’n. Heiland aller Welt – und mit dir drunter geh’n.
Mariann Lachinger
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü